«Sei keine Flasche!»

In der Schweiz greifen über 12000 Schulkinder täglich zur Flasche. Anregungen für Eltern über den Umgang mit Alkohol.

Ich werde sicher nicht Alkoholikerin, nur weil ich im Ausgang Alkohol trinke», erklärt die 15-jährige Jeanine. Ihre Mutter macht sich Sorgen. Aber «verbieten nützt ja bekanntlich nichts. Abgesehen davon, kann ich ein Verbot auch gar nicht kontrollieren.» Zu Hause war Alkohol für Jeanine bis vor kurzem kein Thema. Am letzten Silvester hat sie erstmals den Wunsch geäussert, auch mit Champagner anzustossen. «Irgendwie hatte ich kein gutes Gefühl dabei. Aber ein halbes Glas habe ich erlaubt, denn verteufeln bringts ja auch nicht», erzählt die Mutter.

Verteufeln bringt tatsächlich nichts, aber «Eltern sollten auch zu diesem Thema klar Stellung beziehen. Offen darüber reden und informieren und natürlich auch ihren eigenen Alkoholkonsum hinterfragen», rät Ruedi Löffel, Jugendarbeiter auf der Fachstelle für Suchtprävention des Blauen Kreuzes. Als Regel sollte gelten: «Kinder unter 16 Jahren haben keinen Alkohol zu trinken.» Dabei gehe es in erster Linie darum, die natürliche Abneigung, die Kinder gegen den Alkoholgeschmack haben, zu bewahren. Denn «Alkohol ist ein Gift, mit dem der unausgereifte Organismus nicht fertig wird. Übrigens auch die Psyche nicht», erklärt Löffel.

Während es im Erwachsenenalter zehn Jahre missbräuchlichen Alkoholkonsum* braucht, bis jemand alkoholkrank ist (das heisst körperlich abhängig, die psychische beginnt schon vorher), reichen bei Kindern bereits drei Jahre. «Wenn Eltern merken, dass ihre Kinder ein Alkoholproblem haben oder umgekehrt, ist es ratsam, sich sofort an eine Suchtberatungsstelle zu wenden. «Wenn Kinder kiffen, kommen Eltern sofort. Aber Alkoholkonsum ist gesellschaftlich akzeptiert, da wartet man oft so lange, bis aus « Siebesieche armi Sieche» werden, macht Löffel immer wieder die Erfahrung. Das Schweigen muss gebrochen werden.

Marlise Santiago

* Von missbräuchlichem Konsum spricht man bereits ab mehr als zwei Standarddrinks täglich.

zurück