Berner Zeitung / Bieler Tagblatt 23.11.12

Informatik ist dem Rat zu teuer

GROSSER RAT 200 Millionen Franken kostet die Informatik den Kanton Bern pro Jahr. Dem Grossen Rat ist dies zu viel. Jetzt muss sich eine externe Firma auf die Suche nach Einsparpotenzial machen.
Binnen einer Stunde hat der Grosse Rat gestern zwei Motionen zum Thema Informatik in der Staatsverwaltung gutgeheissen. Der Grund: «In der Informatik gibt es im Kanton Bern ein Riesenproblem», betonte BDP-Sprecher Mathias Tromp (Bern). Zu oft werde in den Direktionen und Verwaltungsabteilungen unkoordiniert gearbeitet.
In die gleiche Kerbe schlug EVP-Sprecher Ruedi Löffel (Münchenbuchsee): „Insellösungen, Sonderzügli und Gärtlidenken haben in der Informatik keinen Platz.“ (…)
Finanzdirektorin Beatrice Simon (BDP) stellte sich nicht gegen die beiden Begehren. Sie gab jedoch zu bedenken: «Habt nicht zu grosse Erwartungen bezüglich dem Sparpotenzial.» Veränderungen würden zuerst immer mehr Geld kosten. ue

 

Bund 23.11.12

Die Kantonsinformatik gerät unter Druck - einmal mehr

Jetzt sollen externe Fachleute untersuchen, ob die Informatik des Kantons Bern tatsächlich zu teuer ist.
Der Grosse Rat hat gestern in seltener Einmütigkeit gleich zwei Motionen gutgeheissen, die dasselbe Ziel verfolgen: Die Informatik des Kantons Bern soll durchleuchtet werden. (…)
Ruedi Löffel (EVP, Münchenbuchsee) sagte, «für Insellösungen, Sonderzüglein und Gärtchendenken gibt es definitiv keinen Platz mehr». (…) Gegenstimmen gab es auch: Die Anforderungen an die Informatik würden stets grösser, sagte Maria Esther Iannino Gerber (Grüne, Hinterkappelen). Als Informatikingenieurin sei sie aber nicht überzeugt, ob wirklich grosse Einsparungen möglich seien. Finanzdirektorin Beatrice Simon dämpfte die Erwartungen ebenfalls. Bei der Grundversorgung seien aber Optimierungen möglich. Mehrere Sprecher verwiesen auf frühere Versuche des Grossen Rates, die Informatikkosten zu senken. «Es ist frustrierend», sagte Peter Bernasconi (SP, Worb): «Wir stellen fest, es passiert einfach nichts.» (db)

zurück