Die folgenden Fragen habe ich für die Fragestunde vom 24.11.09 eingereicht.

Die Medienbeiträge zu dieser Thematik finden Sie hier.

 

Ausbildung von Imamen in der Schweiz

Nach Abschluss und Publikation des Projektes "Imam-Ausbildung und islamische Religionspädagogik in der Schweiz?" des Nationalen Forschungsprogramms "Religionsgemeinschaften, Staat und Gesellschaft" (NFP 58) wurde im Nationalrat eine Interpellation zur Imamausbildung in der Schweiz eingereicht.
In seiner Antwort vom 28. Oktober 2009 schrieb der Bundesrat, die Frage der Ausbildung von Imamen liege in erster Linie im Kompetenzbereich der Kantone und der Hochschulen und er werde das Thema der Schweizerischen Universitätskonferenz unterbreiten.
Weil im Zusammenhang mit dieser Thematik in der Bevölkerung grosse Bedenken und Vorbehalte spürbar sind, stelle ich der Regierung folgende Frage:
Welche Haltung vertritt der Regierungsrat gegenüber der vor allem aus muslimischen Kreisen unterstützten Forderung, Imame an einer Hochschule in der Schweiz resp. im Kanton Bern auszubilden?
Ruedi Löffel, Grossrat EVP

 

Hier die mündliche Antwort von Regierungsrat Pulver (24.11.09)

Aufgrund der vorhandenen Studie mit Bezug auf den Leistungsauftrag des Regierungsrats an die Universität Bern sieht der Regierungsrat keinen Handlungsbedarf. Die Universität Bern bietet auf Masterstufe Studiengänge einerseits in Theologie mit Schwerpunkt auf christkatholischer und evangelischer Theologie an und andererseits Studiengänge in interreligiösenStudien und in Kulturgeschichte des vorislamischen Palästina/Israel und seiner Nachbarn im alten und christlichen Orient. Diese Studien werden mit einem Master of Arts in Religious Studies oder mit einem Master of Theology abgeschlossen. Es ist nicht geplant, an der Universität Bern eine Professur für religiöse Islamwissenschaften zu schaffen, die Studiengrundlage für das allfällige Berufsziel Imam sein könnten.

Präsidentin. M. Löffel a une question supplémentaire.
Ruedi Löffel, Münchenbuchsee (EVP). Wer würde im konkreten Fall letztlich entscheiden, wenn es darum ginge, an der Uni Bern oder an einer anderen Hochschule eine Ausbildung anzubieten? Wäre es der Regierungsrat, hätte der Grosse Rat etwas dazu zu sagen, oder bei wem läge der letzte Entscheid?

Bernhard Pulver, Erziehungsdirektor. Die Studiengänge der Universitäten werden im Kanton Bern imLeistungsauftrag festgelegt. Lassen Sie mich mir den Leistungsauftrag rasch vergegenwärtigen. Darin figurieren die einzelnen Fächer. – Meiner Meinung nach müssten religiöse Islamwissenschaften im Leistungsauftrag vorgesehen sein. Wollte er das, könnte der Regierungsrat die Uni damit beauftragen.

zurück